Hallo ihr Blumen da draußen!

Mit RosaWolke gibt es einen neuen Umschwung in meinem Leben und ich bekomme bei vielen Sachen einen neuen Blickwinkel! Das ist ja das Gute an etwas Neuem, es erweitert auch unseren Horizont. Doch bevor wir uns in etwas gefestigt und Stark fühlen, müssen wir so manche Hürde nehmen und uns unliebsamen Fragen stellen! Ich denke hier befinde ich mich gerade. Der bevorstehende erste Geburtstag meines Kleinen verstärkt das Ganze noch!

Was macht bitte dieser erste Geburtstag mit uns Mamas? Wir sind emotionale Fracks, schwanken zwischen Stimmungshoch und -tiefs hin und her. Wir kommen selber kaum mit, aber der Mann soll es natürlich… ohh, was ich meinem Schatz manchmal alles abverlange… Er macht das nun schon zum dritten mal mit, langsam könnte er es ja wissen 😛  und das alles nur, weil unsere kleinen Babys wohl bald keine Babys mehr sind… Am Freitag heisst es dann Tschüss Baby-Rafa <3

Das Shirt ist bei einem Probenähen entstanden, das aber leider abgebrochen wurde. Manches soll wohl einfach nicht gleich beim ersten mal klappen. Ich ziehe meinen Hut vor Julia für diesen Schritt! Es zeugt von einer Stärker die nicht jeder besitzt! Sie widmet ihre Zeit jetzt anderen tollen Projekten und vielleicht (hoffentlich) hat sie ja doch noch mal die Muse es zu vollenden! Ich liebe ja alle vier Shirts die dabei entstanden sind. Gestern hab ich eines auf Facebook gezeigt und das heute hier war mein allererstes <3

Auf was ich jetzt aber näher eingehen möchte ist der Spruch auf dem Shirt. Entstanden ist er eigentlich nur damit ich etwas habe was meine Frühlings-Serie vereint… Doch je öfter ich ihn gelesen habe umso mehr Gedanken machte ich mir darüber. Ist es wirklich nur so ein Spruch? “lass dein Glück wachsen”

Ok ja der Spruch dort platziert die Hände schützenden vorm Bauch, könnte auch auf etwas anderes hindeuten… Nein nein, so ist das aber nicht… 🙂 Wir bleiben zu fünft 😉

Wenn uns ein Kind Glück bringt dürfen wir (OK, WIR MÜSSEN) nicht geduldig  40 Wochen auf dieses Glück warten!

Warum aber erwarten wir dann jedes andere Glück wie ein Feuerwerk? Mit lautem Knall? mit vielen ahhhhs und ohhhs? Meist erlischt es dann genau so schnell wieder wie es gekommen ist. Wieso nimmt man sich nur zu selten die Zeit und die Geduld um dem Glück die Chance zugeben zu wachsen, zu gedeihen? Dass es klein anfangen darf und uns dann mit seiner ganzen Kraft bezaubert? Ich erfreue mich immer wieder daran, wenn an meiner Weide die ersten Knospen erscheinen und ich richtig zuschauen kann wie sie wächst. Im Sommer zeigt sie dann ihre ganze Pracht und schimmert so schön Pink! Wieso kann ich das so richtig geniessen… aber wenn es um mein Glück geht soll es immer sofort und auf der Stelle da sein. Ich werde traurig und entmutigt, wenn das nicht geschieht. Jetzt aber mal ehrlich, voll bescheuert oder? 

Ich möchte wirklich anfangen mein Glück wachsen lassen. Mich einfach an dem hier und jetzt zu erfreuen und nicht auf etwas warten das mich am Ende vielleicht gar nicht wirklich erfreut. Anscheinend habe ich da nicht nur einfach so einen Spruch geschrieben, sondern mein neues Motto.

Ich lass mein Glück wachsen!

Nächste Woche werde ich, dann wohl nicht mehr ganz so Emotional sein, da ist mein Rafa schon ein Jahr <3

Und wenn’s euch noch interessiert was Julias neue Projekte so sind dann besucht sie doch hier

Einen wunderschönen Abend wünsche ich euch <3

Lasst euer Glück wachsen :*

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*