Tutorial Sommershirt

Heute zeig ich euch mal, wie ihr euch ein luftig leichtes Sommer-Shirt, ohne Schnittmuster selbst gestalten könnt!

Als erstes nehmt ihr eure Maße.

Ihr braucht diese Längen:

  1. von Halsmitte bis zum Ausschnittende, also so weit ihr euren Halsausschnitt möchtet! Zieht dann euren Saum ab! Bei mir waren es 10 cm minus 2 cm Saum, also 8 cm.
  2. Von Halsmitte bis zum Ende der Ärmellänge, ihr möchtet, dass das Shirt bis zum Ellbogen geht, dann messt bis dort hin. Hier gebt ihr noch 2 cm Saum hinzu! Ich wollte 35 cm lang plus 2 cm, also brauche ich dort 37 cm.
  3. Als letztes messt ihr euch aus. Wie lang soll das Shirt werden? Also von Halsmitte bis z.b. Höhe Hüftknochen. Hier müsst ihr wieder 2cm Saum dazu zählen. Mein Ergebnis war 57 cm, also 55 cm Länge plus 2 cm Saum.

Natürlich könnt ihr es auch ohne oder mit weniger Saum machen. Denkt nur daran, Saum immer plus, nur am Hals minus.

Legt euch euren Stoff mit der Faden-Laufrichtung senkrecht zu euch und legt ihn dann so zum Bruch!

Das wird die Länge vom Shirt!

Danach faltet ihr den Stoff einmal Waagerecht.

Ihr müsstet jetzt vier Stofflagen aufeinander haben. Nun schneidet euch ein ein Rechteck, nach euren Maßen.

Die Breite ist die Länge vom Ärmel (2)

Die Höhe ist die Länge vom Shirt (3)

SommershirtJetzt zeichnet euch euren Halsausschnitt ein. Dazu messt ihr vom Mittelpunkt (das Eck an dem alle Falten aufeinandertreffen) im Kreis eure Maße vom Halsausschnitt (1).

Messt an der Seite, wo Später die Arme sind etwa 10 cm gerade runter.

An der unteren Kante zieht ihr euch auch eine gerade Linie. Wie lang ihr diese wollt könnt ihr selbst entscheiden. Soll die Rundung erst nach der Hüfte anfangen oder davor?

Jetzt zeichnet euch ein Bogen von euren zwei letzten Maßen. (Bild)

sommershirt-tutoial-nähanleitung

Schneidet nun das Halsloch und den Bogen!

So sollte es nun aussehen!

Ich markiere mir immer gerne die zwei oberen Kanten, also die links und rechts vom Ausschnitt liegen. So finde ich später schneller, wie es liegen soll.

Jetzt versäubert ihr die offenen Kanten, also einmal rundherum ums Shirt und einmal den Halsausschnitt!

Sommershirt

Danach steckt und bügelt ihr euren Saum nach innen! Ja, bügeln ist nervig, aber das Ergebnis wird einfach besser, vor allem da wir Bögen zum Säumen haben.

Danach säumt ihr das Shirt und den Ausschnitt! Ihr könnt natürlich auch den Halsausschnitt mit Bündchen, Beleg oder auch einfach offen gestalten. Für den Saum beim Shirt gibt es auch viele Möglichkeiten, wie Rollsaum, offen lassen, eine Borde etc. Probiert einfach aus nach was euch ist!

Wir sind fast fertig! Jetzt kommt der letzte Schritt. Das Oberteil soll ja auch an Ort und Stelle halten. 😉

Legt euch euer Oberteil so, dass Hinter- und Vorderteil auf einander liegen. Die rechte Stoffseite liegt Aussen!

Jetzt nehmt die Oberkante und legt sie zur Mitte eures Ausschnittes.

Ihr faltet das Oberteil so zu einem Viertel.

Die Bruchkante ist nun wichtig für euch!

Makiert oben und und unten, wo die Bruchkante ist!

SommershirtNun müsst ihr von der unteren Makierung einen etwa 10 cm langen Strich zur oberen Makierung ziehen!

Ich fange erst nach dem Saum an und lass den Saum noch offen.

Ich habe am Bild die Linie eingezeichnet. Genau auf der Linie näht ihr nun einmal mit dem Gerade-Stich entlang. Das mach ihr Links und Rechts.sommershirt-nähanleitung-schnittmuster-shirt-tutorial-nähen

Denkt bitte daran diese Naht gut zu versiegeln!

Taadaa!! Ihr seid fertig mit eurem Sommertop! Ich hoffe ihr habt alles gut Verstanden.

 

Bei Fragen schreibt mir einfach Frau@rosawolke.at

Im Album findet ihr die ganzen Shirts die ich gemacht habe.

Aus Jersey, Slubjersey und Spitze!

Bei meiner Maus habe ich nur einen Rollsaum gemacht und ein Bündchen am Hals!

Ja, das Shirt geht auch prima bei kleinen Damen 🙂

Und jetzt heißt’s wieder auf den Sommer warten 😉

Lg Nadine

 

 

8 replies on “Tutorial Sommershirt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*